Was ist der Unterschied zu einem Blutbild vom Arzt?

  • Erstellt

Lykon ersetzt keinen Arztbesuch.
Das kleine und große Blutbild, das ein Arzt macht, sind bei akuten Beschwerden dringend ratsam. Neben klinischen Blutwerten, die der Arzt untersucht, existieren im Körper aber eine Vielzahl weiterer Parameter, die für Deine Gesundheit wichtig und in einem beim Arzt erhobenen Blutbild nicht enthalten sind. Die Lykon Bluttests messen zum Beispiel die Vitaminkonzentration, Deinen Mineralstoffhaushalt, die Amino- oder Fettsäuren. Unsere Handlungsempfehlungen, die wir mit Experten für Dich persönlich erarbeiten, ersetzen keine ärztliche Beratung, sondern sollen Dir helfen, Deine persönlichen Werte wie bspw. den Vitaminhaushalt zu optimieren.

Die Ergebnisse kannst Du natürlich mit Deinem Arzt teilen. Hinzu kommt, dass ein Blutbild vom Arzt Deine Blutwerte mit Normalwerten vergleicht, die vom Durchschnitt der Bevölkerung stammen.
Da der Durchschnitt allerdings nicht mit allen essenziellen Nährstoffen optimal versorgt ist, sind diese Normalwerte nur begrenzt aussagekräftig.
Lykon arbeitet mit aus medizinsichen Studien stammenden Optimalwerten, um eine optimale Leistungsfähigkeit zu gewährleisten.

Bluttests in dieser Bandbreite bekommst Du nicht kostenlos beim Hausarzt - natürlich kannst Du aber eine Auswertung einiger Werte als kostenpflichtige Privatleistung bei Deinem Arzt oder einem Labor testen lassen.